Bewegungs­apparat

Typische Beschwerden

Plagen Sie starke oder ständige Schmerzen? Sind Sie schon länger krank und können nicht arbeiten? Wissen Sie nicht mehr, wie Sie sitzen oder liegen sollen vor Schmerzen? Können Sie deswegen nachts nicht schlafen? Trauen Sie sich nicht, in den Urlaub zu fahren, weil ein anderes Bett Schmerzen verursachen könnte? Haben Sie Mühe, die Treppen hoch zu kommen? Können Sie nichts mehr richtig heben? Sich nicht bücken und mit Ihren Enkeln spielen? Haben Sie schon viel probiert, um Ihre Schmerzen zu lindern? Macht das Leben so einfach keinen Spaß mehr und Sie fühlen sich ausgeschlossen?

Ursachen

Ob Rücken-, Nacken- oder Schulterschmerzen, Tennisarm, Hüft- oder Knieprobleme – die Ursachen von Schmerzen am Bewegungsapparat können sehr vielfältig sein. Manchmal ist es die Arthrose aufgrund von Abnutzungserscheinungen, manchmal sind es entzündliche Prozesse wie Arthritis oder Rheuma. Es können auch Blockaden oder Fehlstellungen vorliegen, z. B. in der Wirbelsäule oder am Kiefer, die sich über den gesamten Bewegungsapparat fortsetzen und an weiteren Stellen Schmerzen verursachen. Natürlich können auch Bewegungsmangel und untrainierte Muskeln Schmerzen verursachen – oft ein Teufelskreis, weil man sich bei Schmerzen noch weniger bewegt.

Darüber hinaus kann es Ursachen geben, die zunächst nicht mit dem Bewegungsapparat in Verbindung gebracht werden. Hierzu gehören Umweltgifte, nicht abgeklungene Infektionen oder eine Übersäuerung. Wenn nämlich der Zellstoffwechsel nicht gut arbeitet, wird die Milchsäure nicht mehr richtig abtransportiert. Die Säurebelastung in den Zellen und im Bindegewebe steigt und das schmerzt. Schließlich kann die Ursache auch im psychosomatischen Bereich liegen, denn Traumen werden im Gewebe gespeichert und ziehen Toxine an.

Therapie­möglichkeiten

Um den Schmerz an der Wurzel packen zu können, muss aus den vielen möglichen Ursachen die richtige(n) herausgefunden werden. Darum steht vor jeder Therapie eine umfassende Anamnese mit dem Autonomen Response Test und einem ausführlichen Gespräch. Je nach Ergebnis kann ich Ihnen kurzfristig Linderung des Symptoms mit einer Energiebehandlung, Taping, Massagen, Akupunktur oder Injektionen verschaffen, während die Ursachenbehandlung meist länger dauert und sehr individuell ist, dafür nachhaltiger. Hierfür setze ich je nach Bedarf z.B. Psycho-Kinesiologie und Mentalfeldtherapie ein.

Bewegung ist ein wichtiger Baustein für Gesundheit!

Außerdem bilden Sie und ich ein Team. Ob Haltung, Bewegung oder Ernährung, ich gebe Ihnen zahlreiche Tipps, was Sie zu Hause selber tun können bzw. lernen Sie, was Sie in Zukunft anders machen können, damit es Ihnen nachhaltig wieder besser geht. Mit der Mentalfeldtherapie lassen sich zugrunde liegende Glaubenssätze bearbeiten und den Therapieerfolg unterstützen.

Wollen Sie Ihren Schmerzen auf den Grund gehen? Dann vereinbaren Sie einen Termin mit mir.

Tel. 0179 3206398